Beileidsbekundungen

Beileidsbekundungen

Beileid ausdrücken

Es ist nicht leicht, den Angehörigen einer verstorbenen Person sein Beileid auszusprechen. Es ist schwer, die tiefen Gefühle mit Worten auszudrücken. Auf dieser Seite haben wir einige Formulierungen für Beileidstexte und Kondolenzschreiben gesammelt.

Der Begriff Kondolenz kommt vom lateinischen Wort für »Mitgefühl haben«. »Mitgefühl« ist bereits ein erstes gutes Stichwort für Beileidsbekundungen. Schließlich möchten wir ausdrücken, dass wir den Schmerz der Trauernden teilen und in Gedanken bei ihnen sind.


Reaktion auf den Tod eines Menschen

Sie können Ihren Kondolenzbrief damit beginnen, dass Sie von dem Todesfall erfahren haben. Schreiben Sie zum Beispiel, dass Sie die Nachricht sehr betroffen gemacht hat.

Wir haben gestern vom Tod Ihrer Tochter erfahren.
Über den Tod Ihrer Frau sind wir sehr traurig.
Der Tod deiner Freundin erfüllt uns mit Trauer.
Die Nachricht hat uns sehr traurig gemacht.
Die Nachricht vom Tode deiner Mutter hat mich sehr traurig gemacht.
Der Tod Ihres Mannes macht mich sehr betroffen.
Der Tod Ihrer Schwester hat uns wirklich betroffen gemacht.

Beileidsbekundungen

Als nächstes können Sie dem Adressaten Ihr Beileid aussprechen.

Ich spreche Ihnen meine herzliche Teilnahme aus.
Wir fühlen mit Ihnen.
Wir sprechen Ihnen unser herzliches Beileid aus.
Ich teile deine Trauer.
Wir teilen Ihre Trauer.
Zu dem schweren Verlust sprechen wir Ihnen unsere Teilnahme aus.
In unserer Trauer fühlen wir uns mit Ihnen verbunden.
Tief berührt sprechen wir Euch unser Beileid aus.
Wir bekunden Ihnen unser tiefes Mitgefühl.
Wir trauern mit Ihnen und Ihrer Familie.
Ich bin in Gedanken bei Ihnen.

Worte über die verstorbene Person

Ihr Beileidsbrief wird wesentlich persönlicher, wenn Sie nun einige Worte zur verstorbenen Person schreiben. Schildern Sie zum Beispiel, was den Menschen ausgemacht hat, warum Sie den Verstorbenen geschätzt haben und weshalb Sie ihn oder sie besonders vermissen werden.

Wir werden Ihren Vater als einen ehrenwerten Menschen in Erinnerung behalten.
Ihr Gatte wird uns stets im Gedächtnis bleiben.
Sie war stets für ihre Mitmenschen da.
Es tut weh, Abschied von einem solch liebenswerten Menschen nehmen zu müssen.
Seine gütige Art werde ich nie vergessen.
Wir werden ihn als einen liebenswerten und gutmütigen Menschen in Erinnerung behalten.
Er war ein guter Kollege und zuverlässiger Partner.

Den Menschen in Erinnerung behalten

Schreiben Sie, dass Sie den Verstorbenen nicht vergessen werden und sein Andenken in Ehren halten.

Wir werden ihr ein ehrendes Andenken bewahren.
Ich werde ihr Andenken in Ehren halten.
Wir werden diesen einzigartigen Menschen nicht vergessen.
In dankbarer Erinnerung gedenken wir Ihres Mannes.
Sie wird im Andenken ihrer Freunde weiterleben.
Wir werden Ihrer Frau ein ehrenvolles Gedächtnis bewahren.

Grüße am Ende des Beileidsbriefes

Sprechen Sie am Ende des Schreibens Ihren Trost aus; vielleicht möchten Sie auch Ihre Hilfe und Ihren Beistand anbieten.

Mit stillem Gruß
Mit aufrichtiger Teilnahme
Mit herzlicher Anteilnahme
In tiefer Betroffenheit
Wir trauern mit Ihnen
In herzlichem Gedenken
Mit herzlichen Grüßen

Grüße für Trauer- und Kranzschleifen

Am Ende steht ein Anfang
Aufrichtige Anteilnahme
Christus nehme dich auf
Christ soll unser Trost sein
Du bist bei uns
Du fehlst uns so
Du lebst in uns weiter
Ein lieber letzter Gruß
Geliebt und unvergessen
Ich bin so traurig
Ich vermisse dich
Im Glauben an das ewige Leben
Im Vertrauen auf Gott
Immer mit dir verbunden
In jedem Ende ist ein Anfang
In lieber Erinnerung
In liebevollem Gedenken
In Liebe und Dankbarkeit
In memoriam
In stillem Gedenken
In tiefer Trauer
Letzter Gruß
Ruhe sanft
Stille Anteilnahme
Tot ist nur, wer vergessen ist
Wir sind so traurig
Wir vergessen dich nicht
Wir werden dich vermissen
⇧ Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Mehr zum Thema »Trauer & Beileid«