Weihnachtssprüche

Weihnachtssprüche

Sprüche zu Weihnachten


Sprüche zu Weihnachten

In der Heiligen Nacht tritt man gern einmal aus der Tür
und steht allein unter dem Himmel,
nur um zu spüren, wie still es ist,
wie alles den Atem anhält,
um auf das Wunder zu warten.
Karl Heinrich Waggerl (1897-1937)
Bei einer Kerze ist nicht das Wachs wichtig,
sondern das Licht.
Antoine de Saint-Exupéry (1900-1944)
Weihnachten ist keine Jahreszeit.
Es ist ein Gefühl.
Edna Ferber (1885-1968)
Wie sich die Knospen des Barbarazweiges bis Weihnachten öffnen,
so soll sich auch der Mensch dem kommenden Licht auftun.
Johann Georg Fischer (1816-1897)
Advent und Weihnachten ist wie ein Schlüsselloch,
durch das auf unsren dunklen Erdenweg ein Schein aus der Heimat fällt.
Friedrich von Bodelschwingh (1831-1910)
Die Geburt Jesu in Bethlehem ist keine einmalige Geschichte,
sondern ein Geschenk, das ewig bleibt.
Martin Luther (1483 - 1546)
Die Botschaft von Weihnachten:
Es gibt keine größere Kraft als die Liebe.
Sie überwindet den Hass
wie das Licht die Finsternis.
Martin Luther King (1929-1968)
Das wahre Geschenk besteht nicht in dem,
was gegeben oder getan wird,
sondern in der Absicht des Gebenden oder Handelnden.
Lucius Annaeus Seneca (ca. 4 v. Chr - 65 n. Chr.)
⇧ Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Mehr zum Thema »Weihnachtsgrüße«