StartseiteWeihnachtenWeihnachtsgedichteKlassische Weihnachtsgedichte

Klassische Weihnachtsgedichte

Was wäre die Weihnachtszeit ohne all die Weihnachtsgedichte, die wir zum Teil noch aus der Kindheit kennen! In vielen Familien ist das Vorlesen oder Aufsagen von Gedichten ein fester Brauch. Es gehört ebenso zum Advent wie das Plätzchenbacken und das Basteln von Geschenken. Nur – übers Jahr vergisst man schon mal die eine oder andere Gedichtzeile oder einen ganzen Vers. Deshalb haben wir im Folgenden die schönsten klassischen Weihnachtsgedichte gesammelt – beim Stöbern kommt dir die Erinnerung sicher rasch wieder …

Advent

Advent

Rainer Maria Rilke (1875-1926)
Es treibt der Wind im Winterwalde die Flockenherde wie ein Hirt, und manche Tanne ahnt, wie balde sie fromm und ...
Bäume leuchtend

Bäume leuchtend

Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)
Bäume leuchtend, Bäume blendend, Überall das Süße spendend. In dem Glanze sich bewegend, Alt und junges Herz erregend - Solch ...
Bereitet die Wege, bereitet die Bahn!

Bereitet die Wege, bereitet die Bahn!

Salomon Franck (1659-1725)
Bereitet die Wege, bereitet die Bahn! Bereitet die Wege und machet die Stege im Glauben und Leben dem Höchsten ganz ...
Christkind

Christkind

Robert Reinick (1805-1852)
Die Nacht vor dem heiligen Abend, Da liegen die Kinder im Traum; Sie träumen von schönen Sachen Und von dem ...
Das Weihnachtsbäumlein

Das Weihnachtsbäumlein

Christian Morgenstern (1871-1914)
Es war einmal ein Tännelein mit braunen Kuchenherzlein und Glitzergold und Äpflein fein und vielen bunten Kerzlein: Das war am ...
Der Tannenbaum

Der Tannenbaum

Robert Reinick (1805-1852)
Juchheissassa, juchheissa! Wir bringen ihn gebracht Den Christbaum, den Tannenbaum Der Alles lustig macht! – Du armer, armer Tannenbaum, wie ...
Der Traum

Der Traum

August Heinrich Hoffmann von Fallersleben (1798-1874)
Ich lag und schlief; da träumte mir Ein wunderschöner Traum: Es stand auf unserm Tisch vor mir Ein hoher Weihnachtsbaum ...
Der Weihnachtsbaum

Der Weihnachtsbaum

August Heinrich Hoffmann von Fallersleben (1798-1874)
Von allen den Bäumen jung und alt, Von allen den Bäumen gross und klein, Von allen in unserm ganzen Wald, ...
Der Weihnachtsstern

Der Weihnachtsstern

Franz von Pocci (1807–1876)
Von Osten strahlt ein Stern herein mit wunderbarem hellem Schein, es naht, es naht ein himmlisches Licht, das sich in ...
Die heil'gen Drei Könige aus dem Morgenland

Die heil’gen Drei Könige aus dem Morgenland

Heinrich Heine (1797-1856)
Die heil'gen Drei Könige aus dem Morgenland, Sie frugen in jedem Städtchen: »Wo geht der Weg nach Bethlehem, Ihr lieben ...
Die heilige Nacht

Die heilige Nacht

Eduard Mörike (1804-1875)
Gesegnet sei die heilige Nacht, die uns das Licht der Welt gebracht! – Wohl unterm lieben Himmelszelt die Hirten lagen ...
Die heiligen drei Könige

Die heiligen drei Könige

August Wilhelm Schlegel (1767-1845)
Aus fernen Landen kommen wir gezogen; Nach Weisheit strebten wir seit langen Jahren, Doch wandern wir in unsern Silberhaaren. Ein ...
Familienweihnacht

Familienweihnacht

Joachim Ringelnatz (1883-1934)
Liebeläutend zieht durch Kerzenhelle, mild, wie Wälderduft, die Weihnachtszeit, und ein schlichtes Glück streut auf der Schwelle schöne Blumen der ...
Knecht Ruprecht

Knecht Ruprecht

Theodor Storm (1817-1888)
Von drauß’ vom Walde komm ich her, ich muss euch sagen, es weihnachtet sehr! Allüberall auf den Tannenspitzen sah ich ...
Nussknacker

Nussknacker

August Heinrich Hoffmann von Fallersleben (1798-1874)
Nussknacker, Du machst ein grimmig Gesicht — Ich aber, ich fürchte vor Dir mich nicht: Ich weiß, Du meinst es ...
O schöne, herrliche Weihnachtszeit!

O schöne, herrliche Weihnachtszeit!

August Heinrich Hoffmann von Fallersleben (1798-1874)
O schöne, herrliche Weihnachtszeit! Was bringst Du Lust und Fröhlichkeit! Wenn der heilige Christ in jedem Haus teilt seine lieben ...
Schenken

Schenken

Joachim Ringelnatz (1883-1934)
Schenke groß oder klein, aber immer gediegen, Wenn die Bedachten die Gaben wiegen, Sei dein Gewissen rein. Schenke herzlich und ...
Weihnachten

Weihnachten

Joseph von Eichendorff (1788-1857)
Markt und Straßen stehn verlassen, Still erleuchtet jedes Haus, Sinnend geh’ ich durch die Gassen, Alles sieht so festlich aus ...
Weihnachten

Weihnachten

Adelheid Wette (1858 -1916)
Leise weht's durch alle Lande wie ein Gruß vom Sternenzelt, schlinget neue Liebesbande um die ganze weite Welt. Jedes Herz ...
Weihnachtslied

Weihnachtslied

Theodor Storm (1817-1888)
Vom Himmel in die tiefsten Klüfte Ein milder Stern herniederlacht. Vom Tannenwalde steigen Düfte Und hauchen durch die Winterlüfte, Und ...
Winternacht

Winternacht

Christian Morgenstern (1871-1914)
Es war einmal eine Glocke, die machte baum, baum… Und es war einmal eine Flocke, die fiel dazu wie im ...
Zum 24. Dezember

Zum 24. Dezember

Theodor Fontane (1819–1898)
Noch einmal ein Weihnachtsfest, Immer kleiner wird der Rest, Aber nehm' ich so die Summe, Alles Grade, alles Krumme, Alles ...

Klassische Weihnachtsgedichte

Was wäre die Weihnachtszeit ohne all die Weihnachtsgedichte, die wir zum Teil noch aus der Kindheit kennen! In vielen Familien ist das Vorlesen oder Aufsagen von Gedichten ein fester Brauch. Es gehört ebenso zum Advent wie das Plätzchenbacken und das Basteln von Geschenken. Nur – übers Jahr vergisst man schon mal die eine oder andere Gedichtzeile oder einen ganzen Vers. Deshalb haben wir im Folgenden die schönsten klassischen Weihnachtsgedichte gesammelt – beim Stöbern kommt dir die Erinnerung sicher rasch wieder …

Advent

Advent

Rainer Maria Rilke (1875-1926)
Es treibt der Wind im Winterwalde die Flockenherde wie ein Hirt, und manche Tanne ahnt, wie balde sie fromm und ...
Bäume leuchtend

Bäume leuchtend

Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)
Bäume leuchtend, Bäume blendend, Überall das Süße spendend. In dem Glanze sich bewegend, Alt und junges Herz erregend - Solch ...
Bereitet die Wege, bereitet die Bahn!

Bereitet die Wege, bereitet die Bahn!

Salomon Franck (1659-1725)
Bereitet die Wege, bereitet die Bahn! Bereitet die Wege und machet die Stege im Glauben und Leben dem Höchsten ganz ...
Christkind

Christkind

Robert Reinick (1805-1852)
Die Nacht vor dem heiligen Abend, Da liegen die Kinder im Traum; Sie träumen von schönen Sachen Und von dem ...
Das Weihnachtsbäumlein

Das Weihnachtsbäumlein

Christian Morgenstern (1871-1914)
Es war einmal ein Tännelein mit braunen Kuchenherzlein und Glitzergold und Äpflein fein und vielen bunten Kerzlein: Das war am ...
Der Tannenbaum

Der Tannenbaum

Robert Reinick (1805-1852)
Juchheissassa, juchheissa! Wir bringen ihn gebracht Den Christbaum, den Tannenbaum Der Alles lustig macht! – Du armer, armer Tannenbaum, wie ...
Der Traum

Der Traum

August Heinrich Hoffmann von Fallersleben (1798-1874)
Ich lag und schlief; da träumte mir Ein wunderschöner Traum: Es stand auf unserm Tisch vor mir Ein hoher Weihnachtsbaum ...
Der Weihnachtsbaum

Der Weihnachtsbaum

August Heinrich Hoffmann von Fallersleben (1798-1874)
Von allen den Bäumen jung und alt, Von allen den Bäumen gross und klein, Von allen in unserm ganzen Wald, ...
Der Weihnachtsstern

Der Weihnachtsstern

Franz von Pocci (1807–1876)
Von Osten strahlt ein Stern herein mit wunderbarem hellem Schein, es naht, es naht ein himmlisches Licht, das sich in ...
Die heil'gen Drei Könige aus dem Morgenland

Die heil’gen Drei Könige aus dem Morgenland

Heinrich Heine (1797-1856)
Die heil'gen Drei Könige aus dem Morgenland, Sie frugen in jedem Städtchen: »Wo geht der Weg nach Bethlehem, Ihr lieben ...
Die heilige Nacht

Die heilige Nacht

Eduard Mörike (1804-1875)
Gesegnet sei die heilige Nacht, die uns das Licht der Welt gebracht! – Wohl unterm lieben Himmelszelt die Hirten lagen ...
Die heiligen drei Könige

Die heiligen drei Könige

August Wilhelm Schlegel (1767-1845)
Aus fernen Landen kommen wir gezogen; Nach Weisheit strebten wir seit langen Jahren, Doch wandern wir in unsern Silberhaaren. Ein ...
Familienweihnacht

Familienweihnacht

Joachim Ringelnatz (1883-1934)
Liebeläutend zieht durch Kerzenhelle, mild, wie Wälderduft, die Weihnachtszeit, und ein schlichtes Glück streut auf der Schwelle schöne Blumen der ...
Knecht Ruprecht

Knecht Ruprecht

Theodor Storm (1817-1888)
Von drauß’ vom Walde komm ich her, ich muss euch sagen, es weihnachtet sehr! Allüberall auf den Tannenspitzen sah ich ...
Nussknacker

Nussknacker

August Heinrich Hoffmann von Fallersleben (1798-1874)
Nussknacker, Du machst ein grimmig Gesicht — Ich aber, ich fürchte vor Dir mich nicht: Ich weiß, Du meinst es ...
O schöne, herrliche Weihnachtszeit!

O schöne, herrliche Weihnachtszeit!

August Heinrich Hoffmann von Fallersleben (1798-1874)
O schöne, herrliche Weihnachtszeit! Was bringst Du Lust und Fröhlichkeit! Wenn der heilige Christ in jedem Haus teilt seine lieben ...
Schenken

Schenken

Joachim Ringelnatz (1883-1934)
Schenke groß oder klein, aber immer gediegen, Wenn die Bedachten die Gaben wiegen, Sei dein Gewissen rein. Schenke herzlich und ...
Weihnachten

Weihnachten

Joseph von Eichendorff (1788-1857)
Markt und Straßen stehn verlassen, Still erleuchtet jedes Haus, Sinnend geh’ ich durch die Gassen, Alles sieht so festlich aus ...
Weihnachten

Weihnachten

Adelheid Wette (1858 -1916)
Leise weht's durch alle Lande wie ein Gruß vom Sternenzelt, schlinget neue Liebesbande um die ganze weite Welt. Jedes Herz ...
Weihnachtslied

Weihnachtslied

Theodor Storm (1817-1888)
Vom Himmel in die tiefsten Klüfte Ein milder Stern herniederlacht. Vom Tannenwalde steigen Düfte Und hauchen durch die Winterlüfte, Und ...
Winternacht

Winternacht

Christian Morgenstern (1871-1914)
Es war einmal eine Glocke, die machte baum, baum… Und es war einmal eine Flocke, die fiel dazu wie im ...
Zum 24. Dezember

Zum 24. Dezember

Theodor Fontane (1819–1898)
Noch einmal ein Weihnachtsfest, Immer kleiner wird der Rest, Aber nehm' ich so die Summe, Alles Grade, alles Krumme, Alles ...
StartseiteWeihnachtenWeihnachtsgedichteKlassische Weihnachtsgedichte

Alles für perfekte Briefe, E-Mails und Grußkarten.