StartseiteWeihnachtenWeihnachtsgedichteKlassische WeihnachtsgedichteDie heil’gen Drei Könige aus dem Morgenland

Die heil'gen Drei Könige aus dem Morgenland

Heinrich Heine (1797-1856)

Die heil’gen Drei Könige aus dem Morgenland,
Sie frugen in jedem Städtchen:
»Wo geht der Weg nach Bethlehem,
Ihr lieben Buben und Mädchen?«
Die Jungen und Alten, sie wussten es nicht,
Die Könige zogen weiter,
Sie folgten einem goldenen Stern,
Der leuchtete lieblich und heiter.
Der Stern blieb stehen über Josefs Haus,
Da sind sie hineingegangen;
Das Öchslein brüllte, das Kindlein schrie,
Die heil’gen Drei Könige sangen.

Die heil’gen Drei Könige aus dem Morgenland

Die heil’gen Drei Könige aus dem Morgenland,
Sie frugen in jedem Städtchen:
»Wo geht der Weg nach Bethlehem,
Ihr lieben Buben und Mädchen?«
Die Jungen und Alten, sie wussten es nicht,
Die Könige zogen weiter,
Sie folgten einem goldenen Stern,
Der leuchtete lieblich und heiter.
Der Stern blieb stehen über Josefs Haus,
Da sind sie hineingegangen;
Das Öchslein brüllte, das Kindlein schrie,
Die heil’gen Drei Könige sangen.

StartseiteWeihnachtenWeihnachtsgedichteKlassische WeihnachtsgedichteDie heil’gen Drei Könige aus dem Morgenland

Alles für perfekte Briefe, E-Mails und Grußkarten.